Архив

 

2018

Norbert Rosing

Blick in die Wildnis

Durch den Verzicht auf Farbe, abstrahiert er die wilde Schönheit von Wasser, Wald und Felsen und lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf Strukturen. Mit dem Blick und dem Gefühl für besondere Stimmungen sowie der Leica M Monochrom im Gepäck, hat er Augenblicke in der Natur gesucht, gesehen und großartig in Szene gesetzt. Der Kontrast von Licht und Schatten ebenso wie der gekonnte Einsatz gestaltender Elemente fesseln die Aufmerksamkeit des Betrachters. Seine Bilder zeigen die mystische Schönheit von Felsen und Wald, Wasser und Eis. Es sind Bilder geheimnisvoller Orte, die Sehnsüchte wecken und in denen Sagen und Märchen lebendig werden.

 

2018

Gideon Mendel

Drowning World

Seit mehr als zehn Jahren reist der Fotograf Gideon Mendel um die Welt und fotografiert dort, wo Städte, Landschaften, Straßen und Häuser in gewaltigen Wassermengen untergehen. Sein Langzeitprojekt „Drowning World“ (Die ertrinkende Welt) zeigt, dass die Fluten nicht wählerisch sind, nicht unterscheiden und ihre zerstörerische Kraft etwa auf den Philippinen, in Deutschland, in den USA oder auch in Indien gleichermaßen entfalten.

 

2018

Simon Puschmann

Simon Puschmann

personal work

Sie geben Einblick in die kreative Bandbreite
seines Schaffens – auffallend dabei ist Puschmanns Fähigkeit alltägliche Dinge in einzigartige
Perspektiven zu rücken. Die Fotografie ist in Puschmanns Alltag omnipräsent, seit neuestem gepaart
mit filmischen Elementen.

 

2017

Heidi und Robert Mertens

Das andere Sehen

Normalerweise versucht die Fotografie ein realistisches Abbild der Wirklichkeit darzustellen. Die Bilder dieser Ausstellung versuchen einen anderen Zugang zu vermitteln. Die Aufnahmen konzentrieren sich auf Details und Strukturen und sind nur unwesentlich nachträglich bearbeitet worden. Spannend an diesem Konzept ist: Jeder Betrachter kann etwas anderes sehen und mit den Bildern verbinden. Dabei sprechen die Fotografien auf eine sehr emotionale Art und Weise an.

 

2017

York Hovest

100 Tage Amazonien

Der wasserreichste Fluss der Erde führt durch das größte tropische Regenwaldgebiet der Welt, in dem viele Teile nahezu unerforscht sind. In ihnen leben nur noch wenige indigene Völker auf sehr traditionelle Art und Weise. Gemeinsam mit Schamanen, Stammesältesten und deren Familien tritt York Hovest eine Reise durch das Amazonasbecken an, um die Schönheit des Regenwaldes und seiner Bewohner mit der Kamera einzufangen. Dafür schlug er sich mit der Machete einen Pfad durch den Dschungel, paddelte auf unzähligen Fluüssen, aß Piranhas und unterzog sich traditionellen Stammesriten. Nach Tibet hat der Münchner sich wieder mit großer Offenheit und Respekt den Menschen genähert, unvergessliche Einblicke in ihre Lebensweise erhalten und berührende Bilder mitgebracht.

 

2017

image by: Per-Anders Pettersson

Per-Anders Pettersson

African Catwalk

Aufgrund des wirtschaftlichen Wachstums des Kontinents entstand in afrikanischen Ländern eine vielschichtige, kreative Modeszene. Hierzulande kaum beobachtet, entwickelte sich vor dem Hintergrund einer wachsenden Mittelschicht, die Geld für Luxusartikel ausgibt, ein boomender Modemarkt. Es muss also nicht wundern, dass die Modewoche in Johannesburg - nicht anders als die in Berlin - »Mercedes Benz Fashion Week« heißt.

 

2016

Elliott Erwitt

Personal Best for Leica

Elliott Erwitt gilt als einer der bekanntesten Fotografen weltweit. Seine Arbeiten, die meist in schwarzweiß gehalten sind und die neben prominenten Persönlichkeiten auch denkwürdige Momente der Zeitgeschichte zum Gegenstand haben, gelten als moderne Meisterwerke der Fotografie. Erwitt ist bekennender Hundeliebhaber, daher spielen die Vierbeiner eine besondere Rolle in seinen fotografischen Werken. Der feine Humor des Fotografen, der sich in vielen seiner Bilder widerspiegelt, gilt als Markenzeichen.

 

2016

Tanz Extrem Dieter Blum Tanz Extrem

Dieter Blum

Tanz extrem

Dieter Blum wurde als Werbefotograf mit seinen Cowboy- Bildern für eine Zigarettenmarke weltberühmt. Als Bildjournalist war er ebenso erfolgreich, seine Fotos, beispielweise aus Afrika, erschienen in internationalen Magazinen. Als Höhepunkt des Schaffens dürfen wohl seine langfristig verfolgten Projekte über Kultur, Musik und, wie in dieser Ausstellung gezeigt, der Tanz, bezeichnet werden.

Diese Bilderschau in der Leica Galerie Zingst zeigt ausgewählte Fotografien von Tanzstudien aus verschiedenen Werkkreisen. Ausgewählt wurden sie unter dem Aspekt der Experimentierfreudigkeit, verbunden mit außergewöhnlichem Einfühlungsvermögen in die Welt des Tanzes. Die Fotografien sind in der Intensität der Bildwirkung absolut außergewöhnlich. Der flüchtige Bruchteil eines Moments gewinnt durch den Zugriff mit der LEICA-Kamera ein Stück Ewigkeitswert. Da ist bei einigen Bildern auch ein gewagtes Maß an Erotik im Spiel. Dieter Blums Blick auf die zum Teil unbekleideten Tänzer und Ballerinas lässt aus bewegten Körpern die Wirkung von expressiven Skulpturen entstehen. In den atemberaubend schönen Bilderfolgen gelingt es Blum aber auch, die Sensibilität, Dynamik, Musikalität und Magie der klassischen Tänzerinnen und Tänzer im Bild festzuhalten. Jedes Bild ist die Fixierung eines wahrhaft magischen Moments einer Kunstform, die ihrem Wesen nach flüchtig.

 

2016

Tout Va Bien JH. Engstroem Tout Va Bien JH. Engstroem

Oskar Barnack Preis 2015

Leica

Der erste Platz in der Hauptkategorie, dotiert mit 25.000 Euro und einer Leica M Kamera mit Objektiv, geht an JH Engström und seine Serie »Tout Va Bien«. Den Nachwuchspreis, der seit 2009 verliehen wird, erhält Wiktoria Wojciechowska für »Short Flashes«. Ihr Preisgeld beträgt 5.000 Euro und ebenfalls eine Leica M mit Objektiv. Auf diese Gewinner sowie neun Finalisten einigte sich die Jury, bestehend aus Michael Biedowicz, Bildredaktion Zeitmagazin, Christian Caujolle, Kurator, Gründer sowie ehemaliger Direktor von Agence VU, Martin Kollar, Fotograf und Preisträger 2014, Karin Rehn-Kaufmann, Generalbevollmächtigte der Leica Galerien International, und Brigitte Schaller, Art Director Leica Fotografie International. Im Rahmen des Wettbewerbs wurde außerdem ein Publikumspreis vergeben Den Gewinner kürten die Mitglieder der Foto-Plattform I Shot It. Online wählten die Mitglieder der Community Ryan Spencer Reed mit seiner Serie »Afghanistan: Stands Alone« zum Sieger.

 

2015

Till Broenner - Beth Ditto

Till Brönner

FACES OF TALENT

Das Cover von Till Brönners selbstbetiteltem 2012er Album ist in bester Blue-Note-Tradition allein schon ein Kunstwerk. Sich selbst lässt der Musiker, der mit Natalie Cole oder Dave Brubeck gespielt hat, bevor er selbst zur Berühmtheit wurde, gerne vom Starfotografen Andreas H.

 

2015

image by: Christian Irrgang

Christian Irrgang

Bürger Gauck: Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten

Die Ausstellung bietet einen einzigartigen, ganz persönlichen Zugang zur beliebtesten Politikerpersönlichkeit der Bundesrepublik Deutschland und lässt den Betrachter die Arbeit des Bundespräsidenten hautnah miterleben. Die Fotos wurden mit der Leica M9 aufgenommen.

 

2015

Nicolo Minerbi

THE VISUAL SOUNDTRACK OF MY AMERICAN YEARS

Die Erlebniswelt Fotografie Zingst zeigt in der Ausstellung »The Visual soundtrack of my American years« Arbeiten des italienischen Fotografen Nicolo Minerbi. Er greift mit feiner Ironie Motive auf, die visuelle Randnotizen des »American Way of Life« dokumentieren oder Phänomene am Rande der Gesellschaft aufzeigen.

 

2014

Ulrich Mack

Ulrich Mack

ZEN – DIE SENSIBLE SEITE DES REPORTERS

Ulrich Mack ist zweifelsfrei einer der herausragenden, lebenden deutschen Fotografen. Am 19. Juli vollendet der Altmeister sein 80. Lebensjahr. Wer den Weg dieser Ausnahmepersönlichkeit beobachten konnte, wird das markante Datum mit Staunen zur Kenntnis nehmen. Mack, wie er sich selbst kurz und prägnant nennt, ist noch immer der streitbare Kämpfer für einen kultivierten Umgang mit der Fotografie. Die Ausstellung in der Leica Galerie Zingst ist das Glückwunschtelegramm zum runden Geburtstag.

 

2014

John Lou Miles

John Lou Miles

American Colors

»Rot und Himmelblau, Orange, Gelb, Grün sind meine Farben«, sagt der 35-jährige Fotograf John Lou Miles. Der immer währende Sonnenschein in seiner Heimat Kalifornien bietet diese Farben in Hülle und Fülle, Tag für Tag. Zusammen mit einer latenten Sinnlichkeit, die bis ins kleinste Detail geht, hat John Lou Miles diese Farbtöne als ästhetisches Prinzip verinnerlicht. Sie sind zu einem untrennbaren Teil seiner Arbeit, die sich zwischen künstlichem Realismus und Surrealismus bewegt, geworden. Bei der Erfassung seiner Motive jongliert der Fotograf mit Inszenierungen und Szenen, die aus dem täglichen Leben gegriffen zu sein scheinen. So entsteht eine Comic-Qualität. Die Fotografien scheinen von dem legendären Pop-Art-Künstler Roy Lichtenstein inspiriert zu sein. Miles zielt darauf ab, um es in seinen Worten zu sagen: »Ich möchte eine idealisierte Version des Lebens zeigen, aber nicht zu weit entfernt von der Realität.« Die Ausstellung in der Leica Galerie Zingst ist die erste Ausstellung des Amerikaners in Deutschland und ist aus der Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Leica Fotografie International entstanden. Speziell junge Professionals werden begeistert sein, diese unkonventionelle Form der Modefotografie zu sehen. John Lou Miles trifft mit seiner Fotografie den Nerv der Zeit und ist als Trendsetter zu sehen. Produktion printstudio Zingst powered by Epson.

 

2014

Didier Ruef

Animal‘s world

Didier Ruef ist ein Fotoreporter, dem es gelingt mit der Kamera kritische, ironische, humorvolle Geschichten zu erzählen. Er betrachtet darin die Welt mit einem Lächeln. Seine Bilder beinhalten auch skurrile, melancholische Botschaften aus der Beziehung zwischen Mensch und Tier.

 

2013

Cotton Coulsen und Sisse Brimberg

Die Poesie des Unscheinbaren

Die neue Leica Galerie in Zingst wird zum Festival mit einer Ausstellung des amerikanisch-dänischen Fotografenpaares eröffnet. Das Ostseeheilbad ist damit Teil einer Kette globaler Galeriestandorte. Nach Orten wie New York, Prag oder Salzburg betritt Zingst nun endgültig die Bühne der internationalen Fotoszene.

Наиболее популярные